Die Vereinsgeschichte der                      Alztaler Schützen Emmerting Hohenwart



Der Verein "Alztaler Schützen Emmerting-Hohenwart" besteht in der jetzigen Form seit 1926. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte neben weiteren 19 Schützen auch der damalige Expositius H.H. Josef Haydn, der mehrere Jahre das Amt des 1. Schützenmeisters inne hatte. Das spricht für eine gewisse Volksverbundenheit dieses Geistlichen zu dieser Sportart und zu diesem Verein. Allerdings muss der Schützenverein bereits im 19. Jahrhundert einen Vorgänger gehabt haben. Ein in schöner Ausführung, 3 Liter fassender Bierhumpen erinnert daran. Er trägt neben der Widmung die Jahreszahl 1899, woraus sich die Existenz eines Schützenvereins zur damaligen Zeit ableiten läßt. Leider fehlen dafür die entsprechenden Aufzeichnungen. Was man aus Erzählungen alteingesessener, leider nicht mehr lebenden Emmertingern weiß, ist, dass der Treffpunkt der Schützen in Hohenwart war. Unterbrochen war diese Sportart in der Zeit des 2. Weltkrieges. Als 1950 das verhängte allgemeine Waffenverbot wieder aufgehoben wurde, trafen sich auch die Alztaler Schützen wieder regelmäßig.

Mittlerweile gibt es auch eine Abteilung der Böllerschützen und eine Bogenabteilung. Heute gehören etwa 110 aktive und passive Mitglieder dem Schützenverein an. GRÜNDUNGSMITGLIEDER